Lampedusa

Stinkendes Fleisch auf meinen Knochen.
Von Schimmel durchzogen,
von Innen verwesend.

Aus faulem Boden ist dies Leben geschossen.
Aller Reichtum erlogen,
die Schuld verzehrend.

Unaussprechliches fern der Heimat verbrochen.
Die Welt bestohlen,
gen Mammon betend.

Janus’ süßen Lügen treu gehorchend.
Eigen Werte gebogen,
straff, bald berstend.

Der Welt die Freiheit, heilig versprochen.
Verscharren wir Knochen,
Auch Zukunft stehlend.

Ach wären wir ehrlich! Justitia versprochen!
Niemand müsst sterben,
an unseren Stränden so elend!

 

 

Lampedusa